Gesundheitsziele

 

Eine moderne Gesundheitspolitik orientiert sich an Gesundheitszielen, die zeitlich definiert sind. Die Oberösterreichischen Gesundheitsziele bis 2020 sind ein Instrument, um langfristig, gemeinsam und koordiniert für mehr Gesundheit in Oberösterreich zu arbeiten. Das Institut für Gesundheitsplanung ist für die Koordination der Umsetzung der Gesundheitsziele zuständig.

 

Die OÖ Gesundheitsziele bis 2020 wurden im Mai 2012 präsentiert. Die Ziele enthalten Messgrößen und grobe Zuständigkeiten, welche Organisation für die Erreichung verantwortlich zeichnet. An der Umsetzung sind die Vorstandsorganisationen des Instituts für Gesundheitsplanung (IGP), also die OÖGKK, das Land OÖ, die Städte Linz und Wels und die OÖ Ärztekammer beteiligt.

 

Für die Steuerung und das Monitoring der OÖ Gesundheitsziele wurde eine Steuerungsgruppe gegründet. Ziel der Steuerungsgruppe ist es, einen Bericht über umgesetzte und geplante Maßnahmen und den Umsetzungsgrad zu jedem einzelnen der 10 OÖ Gesundheitsziele zu erarbeiten. Dadurch sollen gemeinsam Lücken in der Umsetzung entdeckt und Handlungsempfehlungen für die verantwortlichen Organisationen erarbeitet werden.